So viel schon geträumt



Ich höre Musik, mit verschiedenen Melodien und Instrumenten - immer
wieder nur kann ich dies mit dir verbinden! Stell mir unser erstes
Zusammentreffen vor - in verschiedenen Variationen und an verschiedenen
 Orten.... du überrascht mich - ich überrasche dich... aber das Ergebnis
bleibt immer das selbe: Du kommst auf mich zu mit einem strahlendem
Lächeln im Gesicht - ich steh wie erstarrt da, weil ich es kaum glauben
 kann, dass du nur noch "so" nah an mir bist. Wir schauen uns in die Augen

- für uns kommt es vor wie eine Ewigkeit!!! Will den Blick nicht abwenden
- mein Herz fühlt soweit wie die Vögel es tragen könnten, meine Beine lassen
nach und ich hoffe nur du fängst mich auf weil du in meinen Blicken genau
DAS sehen kannst! -eine Ewigkeit!
Du fühlst es und ich sehe das selbe in deinen Blicken mit einem kleinen
glücklichen Lächeln auf den Lippen und
drückst mich ganz fest - eine Hand um Meine Taille und eine an meinem
Hinterkopf, dabei verschlingen deine Finger meine langen Haare. Nun hab
ich auch ein kleines Lächeln auf den Lippen, weil ich weiß, dass du das selbe
siehst wie ich es mir immer erträumte.

Ich lehne sanft meine Wange an deine Schulter - mit Zehenspitzen stehend -
drück dich ganz fest - meine Hand umgreift deinen Nacken und der andere
Arm hält dich total fest mit den Fingernägel gepresst in deinen Rücken!
- Wir lassen uns eine ganze Zeit lang nicht mehr los
- mir kommen die Tränen voller Glück - du merkst
das und drückst mich fester an dich. Nach einer Weile der ineinander
fließenden Gefühle und des überweltlichen Glücks lässt du mich etwas
locker - immer noch deine Hand an meinem Hinterkopf und hebst mit
deiner anderen mein Kinn um zu dir hoch blicken zu können - "meine
Sonne" - Du siehst mich mit deinen verliebten und erleichternden Augen an
- dein Grinsen auf den Lippen - dein leichter Atem - alles spüre und sehe
ich!
Erwartungsvoll sehe ich herauf in deine Augen - wie in einem Märchen
- die verlorene Prinzessin und ihr geliebter Prinz! Meine Lippen etwas
angefeuchtet und einem leicht geöffneten Mund - Du sprichst kein Wort
- du schaust nur weiterhin mir in die Augen und genießt meine Willenlosigkeit,
 die Ergebenheit dir gegenüber - du weißt es - und kommst mit deinem
Gesicht immer näher zu meinem - ohne das ich mich bewege oder unsere
Blicke sich voneinander abwenden... langsam schließe ich meine Lieder
- mit volltrunkenen Augen öffne ich weiter meinen Mund und mein Blick ist
nun auf deinen vollen, erregten Lippen - und erwarte nur noch eins... sie zu
spüren.
Da ist es - das Gefühl - mein Körper durchzuckt mit Blitzen und
pochenden Pulsen - Er berührt mit seinen Lippen die meine! Du fühlst meinen
erleichternden und aus meinem Herzen kommenden Atemhauch. Es dreht
sich alles - ich nehme nichts mehr um mich herum wahr - habe eine Melodie
 im Kopf - unser erster Kuss!!!! Damit ich nicht falle weil wir im Moment über
allen Wolken schweben drückst du meinen Kopf ganz fest zu dir damit unsere
Lippen und  Küsse Eins werden. - Diesen Augenblick - genau diesen, möchte
ich mir dir erleben - genau so!!!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen